Beratung: 039932-75 488 10 seminar@aki-campus.com

Das Praxis-Seminar für Veterinäre: Neue Ansätze und komplementär-medizinische Ergänzungen

Der Praxisalltag im Jahr 2024 ist ein anderer, als er es noch vor ein paar Jahren war. So stellt uns diese neue Zeit vor einige Herausforderungen und Veränderungen, welche auch an unseren Haustieren nicht spurlos vorüber gehen.

So werden wir Therapeuten neuerdings vermehrt mit Verhaltensauffälligkeiten bei Tieren konfrontiert. Beispielsweise bleiben viele Hunde, nach der langen Home-Office-Zeit von Frauchen und Herrchen, nicht mehr alleine zu Hause. Oder der früher entspannte Spaziergang mit dem Hund wird, durch die Pandemiebedingt gestiegene Hundehalteranzahl, zur stressigen Herausforderung für das Tier. Auch die Tierbesitzer haben andere Erwartungen an uns Therapeuten bekommen, so legen beispielsweise viel mehr Tierbesitzer wert auf Gesundheitsprävention. Denn warum sollte man mit der Therapie und Testung erst warten, bis Symptome auffällig sind?

Doch nicht nur der Praxisalltag in der Kleintierpraxis bringt Neuerungen mit sich, sondern auch im Pferdebereich, verlangt uns die Herpesimpflicht neue Therapieansätze ab.

In diesem interaktiven Praxis- Seminar erfahren Sie von neuen Behandlungsansätzen, sowohl mit der Bioresonanztherapie, als auch ergänzend mit komplementärmedizinischen Therapiemöglichkeiten und haben die Möglichkeit Ihre Erfahrungen oder Fragen aktiv mit in das Seminar einzubringen.

Inhalte sind unter anderem:

– Wie kann ich den Patienten präventiv unterstützen?

– Wie kann die Bioresonanz Methode bei Verhaltensauffälligkeiten helfen?

– Was kann ich tun, damit mein Pferdepatient gut auf die Impfung vorbereitet ist?

– Wie schütze ich den Patienten vor äußeren Einflüssen, wie 5G, Elektrosmog, WLAN, etc.?

– Was tun, wenn mein Patient auf konventionelle Medikamente angewiesen ist (Schilddrüsenhormone, Insulin, etc.)? Wie helfe ich ihm, die Nebenwirkungen gering zu halten? Wie lässt sich Schulmedizin mit der Bioresonanz Methode kombinieren.

Hinweis:
Stornogebühr:
Die Teilnehmer sind verpflichtet, in den folgenden Fällen eine Stornogebühr zu zahlen:

Bis 4 Monate vor Seminarbeginn werden 50 % der Tagungskosten als Stornogebühr berechnet,
bis 2 Monate vor Seminarbeginn 75 % und danach werden 100 % in Rechnung gestellt.

Gerätemitnahme zu den Seminaren
Falls Sie während des Seminars an einem Gerät üben möchten, können Sie sehr gerne Ihr eigenes inkl. Zubehör mitbringen.
Der Seminarbesuch selbst ist jedoch nicht an die Mitnahme eines Gerätes gebunden.
Bitte beachten Sie, dass die AKI keinerlei Haftung bei Beschädigung, Verlust oder Diebstahl übernehmen kann.


Termine

09.05.2024 - 09.05.2024
S24KSV01
Fürstenfeldbruck: Veranstaltungsforum Fürstenfeld